Chöre und Gruppen - machen Sie mit!

Kinderchor Trebbin

Jeden Montag

Kinder ab 5 Jahre: 16.00 - 16.45 Uhr    <

Kinder ab 8 Jahre: 17.00 - 18.00 Uhr     <  neue Zeiten ab September '19

Jeden Donnerstag Singen und Musizieren für Kinder ab 3 Jahren 16.00-16.45 Uhr.

Jeweils im Henriettenstift

Leitung Angela Haupt

 

Posaunenchor Trebbin

 
jeden MONTAG, 18.30 - 20.00 Uhr  < neue Uhrzeit ab Sept. '19  
im Henriettenstift  

Anfänger

 
nach Absprache. Instrumente werden gestellt.  
Leitung Gesa Korthus  

Blechbläser AG der Grundschule Trebbin

Seit September diesen Jahres kann man an jedem Mittwoch ungewöhnliche Bläserklänge im Henriettenstift hören. Es sind die Kinder der neuen Blechbläser AG, die dort ihre ersten musikalischen Gehversuche mit einem Blechblasinstrument machen.
Meine ursprüngliche Idee war, die Kinder bereits in den ersten Schuljahren für das Blasen zu begeistern, bevor sie später ihre Freizeit mit allen möglichen anderen Aktivitäten ausgefüllt haben. Zu diesem Zweck habe ich in der Grundschule für eine AG geworben und bin sehr begeistert, auf welch große Resonanz dieses Angebot stieß. Es haben sich insgesamt 19 Kinder angemeldet, die ich nun in zwei Gruppen unterrichte.
Die Kinder haben bisher gelernt, wie man überhaupt einem solchen Instrument Töne entlocken kann. Die ersten Töne sind die sogenannten Naturtöne, die auf Grund der Länge des Rohres vorgegeben sind. Je nach Lippenkraft kann man 1, 2, 3 oder mehr Naturtöne blasen. Das klingt dann wie bei einem Jagdhorn, eher signalhaft als melodiös. Bislang erreichen die Kinder einen oder selten auch mal einen zweiten Naturton. Um die Töne zwischen diesen Naturtönen zu produzieren und damit später auch Lieder spielen zu können, benutzt man die Ventile, mit denen die Länge des Rohres jeweils vergrößert wird (wodurch der Ton tiefer wird).
Sie merken: das ist eine Kunst für sich. Dazu kommt noch das allmähliche Lernen der Notenschrift, Rhythmus, Atmung und vieles weitere; auch die Instrumentenpflege gehört dazu. Ganz wichtig war es, daß die Kinder von Anfang an zu Hause üben sollten. Denn ohne regelmäßiges Training baut sich die Kraft in den Lippen nicht auf, die nötig ist, um schöne Töne zu blasen und um allmählich die höheren Lagen zu erreichen.
Somit gab es gleich zu Beginn das logistische Problem, 19 funktionierende Instrumente zu organisieren und einen Ausleihmodus zu entwickeln. Die meisten Instrumente sind aus unserer Gemeinde; einige kommen aus meiner alten Gemeinde in Neukölln, und sechs haben wir vom Posaunendienst bekommen, der hochwertige Instrumente in Kindergröße verleiht. Zwölf Kinder spielen auf hohen Instrumenten (also Trompeten, Flügelhörnern), sechs auf Instrumenten, die eine Oktave tiefer klingen (Tenorhörnern, Bariton, Euphonium). Alle Instrumente wurden bei einem Spezialisten durchgesehen und instand gesetzt. Die Eltern zahlen jetzt eine geringe monatliche Leihgebühr, mit der später anfallende Reparaturen bezahlt werden können.
Die AG ist offiziell ein Projekt der Schule. Es handelt sich jedoch um eine Kooperation zwischen Schule und Kirchengemeinde. Der Sinn der ganzen Sache aus unserer Sicht ist, Kinder und Familien an die Kirchengemeinde zu binden und Nachwuchs für den Posaunenchor zu gewinnen.

Einen ersten Auftritt der Bläserkinder gab es beim Trebbiner Adventsmarkt. Dort hatte am Sonntag (1. Dezember) der Posaunenchor um 15 Uhr einen Auftritt auf der Bühne, und zu dieser Gelegenheit haben auch die Kinder etwas vorgetragen. Dieser Auftritt war für die Kinder sehr aufregend, aber auch sehr schön!

Gesa Korthus, Kirchenmusikerin

Chor beim Auftritt

Kirchenchor Trebbin

 
jeden Dienstag, 19 - 20.30 Uhr  
im Henriettenstift  
Leitung Gesa Korthus